Unser Weg - Around the World to find Ourselves !

Unsere Route

Donnerstag, 29. Mai 2014

Kaiserstadt Hue

In Hoi An haben wir uns einen Fahrer organisiert der uns über den Wolkenpass in die alte Kaiserstadt Hue gefahren hat.  Die Fahrt geht durch das ländliche Vietnam. Der Wolkenpass ist eine Wetterscheide und oft sammeln sich an diesem Bergrücken die von südchinesische Meer landeinwärts ziehenden Wolken. Bei unserer Überfahrt war der Himmel klar und so hatten wir einen schönen Blick.

Unterwegs zum Wolkenpass

Auf der Passhöhe stehen einige kleine Cafe und Verkaufsbuden. Hier haben wir Dhang getroffen. Ehrlich, obwohl sicher aus einfachen Verhältnissen kommend, halte ich Dhang für eines der smartesten und eloquentesten Verkaufsgenies die ich bisher getroffen habe. Und wenn jemand von euch jemals nach Vietnam kommen sollte und euch der Sinn nach Zuchtperlen stehen sollte, kauft sie bei Dhang. Noch nie hat es mir so leid getan, kein Interesse an einer angebotenen Ware zu haben. Immerhin hatte uns Dhang eine halbe Stunde bestens unterhalten und dabei so profunde Kenntnisse zu allen Themen gezeigt, sei es die Historie Vietnams, die aktuelle Bundesliga, die bevorstehene Fußball-WM, die Geografie Deutschlands, Perlzucht und die Psyche der Europäer, dass ich aus lauter Begeisterung für einen solchen Intellekt fast aus purer Symphatie gekauft hätte.

Kurz hinter dem Pass gibt einen kleinen Abzweig zur sogenannten Elefantenquelle. Benannt nach einem Felsen der mit viel Fantasie einem Elefanten ähneln soll. Hier flièßt ein kühler Gebirgsfluss durch mehrere natürliche Pools, bildet Steinterrassen und Kaskaden. Was für ein Spaß sich bei 40 Grad Außentemperatur in das kühle klare Wasser zu legen.

Tut das gut!
Elefant Springs
Vietnams schönstes "Freibad"
Weiter unten im Fluß hst das kühle Wasser noch andere Fans
Wasserbüffel
Es viel ziemlich schwer diesen Ort wieder zu verlassen und die Fahrt nach Hue fortzusetzen. Hue selbst war bis zur Abdankung des letzten Kaisers 1945 Hauptstadt von Vietnam. War im Krieg in den 70ern hart umkämpft, wurde schließlich von den siegreichen Truppen des Nordens überrannt und geriet dann ziemlich in Vergessenheit. Große Teile der kaiserlichen Paläste wurde im Bombenhagel zerstört.

Hue hat nicht den Charme von Hoi An, durch die inzwischen zum Teil wieder hergestellten kaiserlichen Paläste, sowie den 15km von der Stadt entfernt liegenden 3 Kaisergräbern hat sie aber einiges zu bieten was einen Stop lohnt.

Wir sind heute schon um 6.15 Uhr los und waren um kurz vor 7.00 Uhr die ersten die Zutritt zu den kaiserlichen Palästen der Zitadelle bekamen. Eine gute Entscheidung denn die erste Stunde ist zweifellos die schönste. Um 8.30 Uhr kommen dann die Reisegruppen und die Temperatur steigt dann auch bereits auf über 30 Grad. Wir konnten uns moch in aller Ruhe umsehen.

Kaiserpalast
Vietnams Kaiser mochten es bunt.
Steht ihr immer noch gut, der Hut.



Am Nachmittag haben wir uns nach die beiden Kaisergräber Minh Mang und Khai Dinh sowie die Thien Mu Pagode angesehen. Damit war unser Hue Programm dann auch schon abgeschlossen.

Minh Mang

Khai Dinh





Aus der Reihe getanzt.

National Pagode
Gruß

DölLi & DölLine

1 Kommentar: