Unser Weg - Around the World to find Ourselves !

Unsere Route

Donnerstag, 17. April 2014

Meeting George and Denise in Sydney

Mann war das lecker ! Hat uns George doch am letzten Abend in Sydney mit einem geschmorrten Lamm und reichlich leckerem Wein verwöhnt. Apropos George and Denise: can't say thank you enough !

George und Denise sind langjährige Freunde von DölLine's Dad, die wir vorher nicht kannten.  Wir sollten uns doch bei Ihnen melden wenn wir in Sydney ein bißchen was sehen wollten hatte DölLine's Dad uns mir auf dem Weg gegeben. Ein paar e-mails vorab und wir waren zum Abendessen verabredet. Kaum zu fassen was die beiden für uns auf die Beine gestellt haben. Obwohl uns Sydney zunächst mit Regen empfing, zeigten uns die beiden die ganze Stadt. Und so kommt man in den Genuss von Orten und Blicken, die man als Tourist allein nie hätte finden können.

Sydney Skyline
Die beiden wohnen ganz in der Nähe des bekannten Bondi Beach, der sich bei unserem Besuch völlig untypisch zeigte. Gewitterwolken am Himmel und große Brandungswellen, die auf den Bondi Beach zurollen.

Wellen am Bondi Beach
Stürmischer Empfang am Bondi Beach
Australien scheint ganz nach unserem Geschmack zu sein. In den Stadtparks zeigen sich mehr interessante Wildtiere als in ganz Neuseeland zusammmen.

Australischer Pelikan
Kakadu
Denise und George sind glühende Anhänger der Sydney Swans im Australian Rules Football, einer Mischung aus Rugby, Galic Football und Soccer. Dressed in red and white gings am nächsten Tag zum AFL Game gegen Melbourne. Leider verloren, ob es an uns Germans lag?

Mit Denise und George bei den Sydney Swans
Dann hatte das Wetter ein Einsehen und in den nächsten Tagen präsentierte sich die Stadt im besten Licht. Das haben wir natürlich genutzt um auch die Postkartenmotive der Stadt zu besuchen.

Die Oper natürlich
Da reicht ein Bild natürlich nicht
Sydney Harbour
Harbour Bridge und Oper
Ein Selfi muss sein
Begeistert waren wir aber vor allem auch von den vielen Tieren in Parks.

Loribird

Gelbhaubenkakadu
An einem Tag haben wir uns mit dem Zug zu den Blue Mountains aufgemacht. Einen Tag vor den englischen Royals im Übrigen, die uns schon in Neuseeland die ganze Zeit verfolgt haben. Wenn sie uns unbedingt treffen wollen, hätten sie doch nur nach einem Termin fragen müssen ;-)

Auch hier wurde der Unterschied zu Neuseeland schnell klar. Australien besteht nicht nur aus Farmland. 50km außerhalb der Großstadt kann man Natur pur genießen. Aus dem Zug heraus haben wir Kängurus gesehen.

3 Sisters in den Blue Mountains
Skyfly in den Blue Mountains
Was bei Tag schon schön ist, dass ist bei Nacht meist noch schöner.

Harbour Bridge
Oper
Kreuzfahrer im Sydney Harbour
Außerdem waren wir im Zoo with the view.


Natürlich mussten wir uns zwischendurch immer mal wieder ein Bierchen gönnen, bevorzug in The Rocks direkt am Hafen.


Der perfekten Abschluss gab es heute Abend bei einem gemeinsamen Dinner mit Denise und George.

Denise and Goerge if you read this thank you very much for the wonderful time we could spend with you. We enjoyed the short time with you very much. Hope to see you some time again.

DölLi & DölLine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen