Unser Weg - Around the World to find Ourselves !

Unsere Route

Samstag, 4. Januar 2014

Wir sind dann mal weg !

So, ein letztes Mal melden wir uns von zu Hause. Die letzten Tage haben unsere Gewichtsziele für die Reise leider noch mal sehr negativ beeinträchtigt. Da bemüht man sich in den letzten Wochen jedes Gramm am Gepäck einzusparen, überlegt ob man 4 oder doch nur 3 T-Shirts mitnehmen soll um noch 300g einzusparen und dann, … frisst man sich über die Weihnachtstage - Weihnachtsgans & Co. sei´s gedankt - einfach mal - mir nichts, dir nichts - 4 kg an !
Na danke, dann hätte ich auch mein großes Teleobjektiv mitnehmen können.

Den Gedanke das Plus an Körperfett durch 4 kg weniger im Gepäck wieder auszugleichen habe ich aber schnell wieder verworfen, stattdessen den Vorsatz gefasst, den Weihnachtsspeck möglichst schnell in Patagonien beim Anden-Trekking in pure Muskelmasse umzuwandeln ! Ich sende euch Bilder zum Beweis!
:-)
Die letzten Tage waren ein bisschen hektisch. Wir haben noch die Kurzstreckenflüge für die letzte Etappe in Indochina vorgebucht, dabei die Reise gleich mal um eine Woche verlängert, weil uns die Zeit für die letzte Etappe zu kurz war.

Heute haben wir noch das Auto abgemeldet und mit den Motorrädern für die nächsten 6 Monate in der Garage verabschiedet. Schade das wir den Defender nicht mit nach Patagonien und Neuseeland nehmen können.

Da mein Rücken leider nicht so fit ist, wie ich mir das gewünscht hätte, habe ich gestern noch mal umgepackt und statt dem großen Rucksack mal probiert, wie sich das ganze in einem Trolley so macht. War schon praktisch, viel mehr Platz zum verstauen und drin rum wühlen ! Allerdings konnte ich mir das optisch nicht so recht vorstellen. DölLine als coole Backpackerin, und ich hinterher, den Trolley hinter mir herziehend ? Sieht ja aus, als wäre da eine knackige Studentin mit Ihrem Opa auf großer Tour - Niemals ! Also alles schnell wieder in den Rucksack, jetzt heißt es eben durchbeißen. Ich hoffe der Rücken gewöhnt sich dran und zeigt sich dankbar, dass ich ihn von der typischen Bürostuhl-Gefangenschaft  befreit habe und ihm stattdessen zeige für was der Mensch eigentlich mal den aufrechten Gang entwickelt hat, nämlich um den Kopf oben zu tragen um die Welt besser sehen zu können !

Startklar !
Das muss für die nächsten 6 Monate reichen !
Morgen um 4.00 Uhr geht es jetzt also zum Flughafen . Wir nutzen die Gelegenheit euch allen noch mal einen tollen Start ins neue Jahr zu wünschen.

Das nächste mal melden wir uns von unterwegs! Wir sehen uns dann in 6 Monaten, vergesst uns nicht und schaut ab und zu mal im Blog vorbei.

Bis bald.

DölLi & DölLine

1 Kommentar:

  1. Hallo ihr Beiden,

    Wir haben heute Morgen noch vor dem Zähneputzen versucht Euch zu erreichen. Leider wart ihr da aber wohl schon im Flieger. Nun habt ihr aber auf beiden Mailboxen eine kurze Nachricht von uns. Jedoch möchten wir Euch aber auch auf diesem Wege nochmals alles erdenklich Gute wünschen. Genießt diese (wahrscheinlich unvergessliche) Zeit. Unsere Anerkennung gehört Euch und ebenso unser Neid - gerade mit dem Hintergedanken, dass nach 14 Tagen Urlaub morgen wieder der besch..... Arbeitsalltag losgeht. Lasst bitte regelmäßig von Euch hören. Wir platzen nämlich schon jetzt vor Neugier! Und vor allem: Take care !!!!

    Herzliche Grüße

    Timo und Jeanette

    AntwortenLöschen